Gemeinden

Schwerpunktthemen

Im Rahmen der ersten Austauschtreffen haben sich die Vertreterinnen und Vertreter der Gemeinden und des Kantons Zürich auf drei Schwerpunktthemen geeinigt. Diese Themen werden im weiteren Verlauf des Austauschprozesses vertieft bearbeitet.

Plattform Gemeinden 2030

Die drei Schwerpunktthemen:

Aufgabenerfüllung innerhalb der Gemeinde – Miliz- und Verwaltungsorganisation

Die Teilnehmenden haben dieses Schwerpunktthema mit Arbeitstiteln wie «7x24», «Agile Politik und Verwaltung», «Miliz bedroht? Massnahmen zur Rettung!» oder «Gemeinde nach Mass» konkretisiert und zugespitzt. Damit sind Fragen angesprochen, wie die Gemeinden mit Erwartungen an einen 7-Tage-24-Stunden-Service umgehen, wie sie die digitale Transformation gestalten, aber auch wie sie sich organisieren, welche Modelle Qualität in der Gemeindeführung sicherstellen oder auch wie das künftige Aufgabenportfolio der Gemeinden aussehen soll.

Regionale Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden

«Gemeinden ohne Grenzen» oder gar «Spiel ohne Grenzen» formulierten die Teilnehmenden als mögliche Arbeitstitel zu diesem Schwerpunktthema. Gemeindegrenzen verlieren an Bedeutung und die Inhalte und Formen der Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden sind mit Blick auf die Zukunft «neu» zu denken. Dieses Schwerpunktthema befasst sich damit, wie die zukünftige Regionalisierung auf die Bedürfnisse der Bevölkerung und die jeweilige Aufgabe abgestimmt werden kann.

Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden und dem Kanton

Wie ist das vertikale Verhältnis zwischen den Gemeinden und dem Kanton zu gestalten, um die zukünftige Existenz von selbstbestimmten, handlungsfähigen Gemeinden zu gewährleisten? Im Rahmen dieses Schwerpunktthemas wird die Aufgabenteilung zwischen den Gemeinden und dem Kanton unter dem Gesichtspunkt der «Subsidiarität», aber vor allem auch unter demjenigen der «Orientierung am Kunden» diskutiert.

Zu diesen Schwerpunktthemen haben Workshops stattgefunden:

  • Workshop «Gemeindepolitik und Verwaltung – fit für 2030?», 6. Juni 2018
  • Workshop «Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden und dem Kanton», 8. Juni 2018
  • Workshop «Gemeinden ohne Grenzen?! Aber wie?», 14. Juni 2018